Dres. Bredenkamp in Bad Oeynhausen

Der Hausarzt ist für den Patienten in der Regel die erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen Problemen oder Fragen. Bei schweren Erkrankungen gehört zur hausärztlichen Tätigkeit auch die Durchführung von Hausbesuchen. Lungenfunktionsdiagnostik, Herz-Kreislaufdiagnostik sowie Laboruntersuchungen gehören zum Routineprogramm. Heutzutage besteht die zweite Aufgabe des Hausarztes immer mehr darin, ein "Präventionsmotivator" zu sein. Dies bedeutet, dass er die Patienten zu mehr Eigenverantwortung im Hinblick auf Gesundung oder Gesunderhaltung motivieren soll.

Wichtig für Hausarzt und Patient ist ein Vertrauensverhältnis. Im Idealfall kennt der Arzt von füheren Gelegenheiten im Wesentlichen die Lebens- bzw. Krankengeschichte. Durch eine gewisse Kenntnis der persönlichen Situation und das Vertrauen des Patienten kann der Hausarzt auch bei psychischen Problemen häufig besser helfen, als der Spezialist.

Wenn das gesundheitliche Problem des Patienten komplexer ist, wird der Hausarzt in der Regel an einen fachkundigen Spezialisten überweisen und übernimmt so eine Art Schnittstellenfunktion für den Patienten, bei der alle Befunde gesammelt werden und zu einem kompletten Patientenbild "zusammengesetzt" werden.